Schlagwort-Archive: Imkerei in der Schule

Wir unterfordern die Kinder

 Erschienen in der Zeitung DIE WELT vom 12. Mai 2018

Unser Autor war Lehrer und weiß: Mädchen und Jungen brauchen früh Anreize, um ihr intellektuelles und sinnliches Potenzial zu entfalten. Es sind vor allem Erfahrungen außerhalb des normalen Kita- und Schulprogramms, die sie die Welt entdecken lassen.

Jedes Jahr zur Osterzeit können Musikfreunde  in der  Berliner Philharmonie ein ungewöhnliches Konzert erleben. In den Konzertchor, der die Matthäuspassion von Johann Sebastian Bach darbietet, hat sich eine Schar von Jungen und Mädchen im Alter von 7 bis 15 Jahren eingereiht. Es sind die „Cantores minores“, die kleinen Sänger, ein Kinderchor-Ensemble der Evangelischen Luisenkirche  und der Evangelischen Schule in Berlin-Charlottenburg. Angeleitet von ausgebildeten Sängerinnen entwickeln  die Kinder ihre Stimmen so gut, dass sie schon nach einem Jahr die Choräle der großen Passionen  des Barock-Meisters mitsingen können. Der Dirigent  Gerhard Oppelt, der dieses Chorprojekt 2007 ins Leben gerufen hat, berichtet, dass die Kinder die außergewöhnliche Qualität der Musik Bachs spüren und ganz  von ihr eingenommen sind. Auch  ihre spirituelle Dimension nehmen sie schon wahr. Die Exzellenz der Musik bildet bei den Kindern ein musikalisches  Qualitätsbewusstsein aus, das sie ihr ganzes Leben  begleitet.  Weiterlesen

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bildungserlebnisse, Der richtige Umgang mit Schülern